WLA Wesenufer

WLA Wesenufer

Heiß her ging es beim Wasserwehrleistungsbewerb in Wesenufer. Insgesamt nahmen 34 Zillen aus Landshaag bei diesem Bewerb auf der Donau teil. Dort ging es nicht nur um Leistungsabzeichen und die schnellsten Zeiten, sondern auch um die Qualifikation für den 2. Bundes-Wasserwehrleistungsbewerb am 14. September in Ach/Salzach. Wie schon beim Bundesbewerb 2015 in Tulln gibt es auch heuer wieder die Möglichkeit unsere Zillenfahrer beim Bewerb anzufeuern. Es gibt wieder T-Shirts und eine Busfahrt zum Bewerb. Nähere Infos folgen demnächst. Die Ergebnisse im Detail: Allg. Klasse B Silber Rang 2. Erwin König und Josef Pröll Einer Allgemein A Rang 2.  Lukas Burgstaller Mannschaftswertung Rang 4. FF Landshaag Abzeichen: 4x Silber Fabian Leitgöb Felix Minixhofer Karina Pröll Josef Pröll   Qualifikation Bundesbewerb: Bronze A: Thomas Haider – Roland Mittermayr Gerald Fattinger –  Johannes Rosenauer Silber A: Thomas Haider – Roland Mittermayr Lukas Burgstaller – Andreas Allerstorfer Gerald Fattinger –  Johannes Rosenauer Einer A: Josef Pichler Lukas Burgstaller Roland Mittermayr Gerald Fattinger weitere Ergebnisse» [Als Diashow anzeigen]...

mehr

Technische Übung mit Bad Mühllacken

Technische Übung mit Bad Mühllacken

Eine anspruchsvolle Übung hatten die Kameraden der Feuerwehren Bad Mühllacken und Landshaag gemeinsam mit den Sanitätern des Samariterbund Feldkirchen zu bewältigen. Zwei PKW kollidierten aus noch unbekannter Ursache frontal. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge in den angrenzenden Straßengraben geschleudert und die Insassen eingeklemmt. Es befand sich jeweils ein Fahrer mit einem Kleinkind im Fahrzeug. Damit ein sicherer Zugang und in weiterer Folge ein risikoloses Arbeiten an den Kraftfahrzeugen ermöglicht werden kann, wurde jeweils mit Stabfastund Unterlegmaterial gearbeitet. Anschließend begann man mit der Rettung der Insassen. Je eine Feuerwehr kümmerte sich um ein Auto. Insgesamt nahmen 45 KameradInnen und Sanitäter an dieser interessanten Übung mit engen Platzverhältnissen teil. Bei der Übungsnachbesprechung wurde besonders die ruhige und professionelle Zusammenarbeit der Einsatzkräfte von den Übungsbeobachtern hervorgestrichen.   [Als Diashow anzeigen]...

mehr

Überflutung nach Starkregen

Überflutung nach Starkregen

Durch den Starkregen am Montag rückten 15 Kameraden nach Unterlandshaag aus, um dort die überschwemmte Straße abzupumpen. Die Kanalisation konnte die enorme Wassermenge nicht mehr aufnehmen. Mit 4 Tauchpumpen wurde das Wasser abgepumpt. Gemeinsam mit den Anrainern wurde dann auch noch die Straße vom Schlamm gesäubert. [Als Diashow...

mehr

Staffellauftraining in Landshaag

Staffellauftraining in Landshaag

Bereits zum 2. Mal fand in Landshaag ein Staffellauftraining der Jugendgruppen aus dem Bezirk Urfahr Umgebung statt. Auf der 400m leicht ansteigenden Straße im Ortsgebiet von Landshaag fand auch unsere Jugendgruppe perfekte Trainingsbedingungen vor. Besonders zufrieden zeigten sich auch die Verantwortlichen der Jugendarbeit im Bezirk und Abschnitt Hauptamtswalter Stefan Füreder und Oberamtswalter Andreas Allerstorfer. Den der Jugendstaffellauf für den im Jahr 2021 geplante Abschnittsbewerb in Landshaag, soll genau auf dieser Asphaltstrecke stattfinden. [Als Diashow anzeigen]...

mehr

Jugendtrainingslager

Jugendtrainingslager

Am Freitag, den 3. Mai, begann unser alljährliches Trainingslager der Jugendgruppe um 15.00 Uhr. Da leider der Wetterbericht nicht so gut aussah, starteten wir sofort mit dem Training auf unserer Übungswiese, um keine regenfreie Zeit zu verlieren. Hier wurde wieder fest getüftelt und ausprobiert, mit welcher Aufstellung die beste Zeit erzielt werden konnte. Erst nach dem Training wurde das Nachtlager im FF Haus fertig aufgebaut. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz und es wurde wieder bis in die frühen Morgenstunden „1-2-3 angeschlagen“ gespielt. Dieses Spiel, sowie das gemeinsame Grillen haben schon eine Tradition für unsere Jugendgruppe und die Trainer. Auch am nächsten Morgen stand dem Training nichts im Weg, da es zu unserem Glück wieder nicht regnete und die Motivation der Kinder groß war. Am Abend gingen wir dann alle gemeinsam zur Florianimesse. Der zweite Abend verlief dann schon etwas ruhiger, da alle sehr müde waren. Am Sonntag wurde dann noch bis Mittag fleißig  trainiert und dann beendeten wir das Trainingslager mit einem ausgezeichneten Mittagessen vom Wirt in Pesenbach. Wie immer sah man die Fortschritte, die so ein Wochenende voller Training mit sich bringt, allerdings gibt es natürlich jedes Jahr neue Herausforderungen, wenn jahrelange Mitglieder in den Aktivstand übertreten. Wir sind immer sehr froh, dass sich immer alle Kinder brav für das Trainingslager Zeit nehmen, trotz der vielen Tests und Schularbeiten. Auch das ist nicht selbstverständlich und daher DANKE für eure Disziplin. Auch ein großes DANKE an die Eltern, die uns immer bestens verköstigen.   [Als Diashow...

mehr