Herbstübung 2021

Herbstübung 2021

2 Autos kamen von der Straße ab und krachten frontal in eine Betonmauer. 1 Person wurde dabei aus dem Auto geschleudert und unter dem Fahrzeug eingeklemmt – beide Fahrer waren in ihrem PKW eingeklemmt.  Währenddessen mit den ersten Maßnahmen begonnen wurde, begann es aus dem Motorraum zu rauchen und anschließend schlugen auch Flammen heraus. Mittels Tablet wurden über die Kennzeichen die Fahrzeugdaten abgerufen. Gleichzeitig startete der Löschangriff und an beiden Autos die Rettungsmaßnahmen. Zum Einsatz kamen das hydraulische Rettungsgerät, Hebekissen, Pölzmaterial sowie das StabFast System. Eine herausfordernde, spannende letzte Übung für heuer. Video: Fotos: OAW Phillip...

mehr

Branddienstabzeichen Silber

Branddienstabzeichen Silber

2 Gruppen stellten sich in Walding der Leistungsprüfung Branddienst in Silber. Aufgrund der tiefen Temperaturen in der Nacht, mussten wir noch etwas auf unseren Lauf warten – Salz wurde noch gestreut. Bei dieser Leistungsprüfung wird ein fiktiver Brandeinsatz nachgestellt. Dieser wird dann in einer bestimmten Sollzeit abgearbeitet. Somit bekamen wir 15 Abzeichen in Silber und 1 Abzeichen in Bronze...

mehr

News von unserer Feuerwehrjugend

News von unserer Feuerwehrjugend

Knacker und Stockbrot grillen: Als Sommerausklang trafen wir uns am 12. September 2021 mit unserer Jugendgruppe zum gemeinsamem Knacker und Stockbrot grillen. Das Wetter spielte zum Glück nocheinmal so richtig mit und es war ein toller Abend. Noch nicht jeder kannte ein Stockbrot und gerade deswegen kam es bei den Jugendlichen auch sehr gut an. Kürbisse bemalen: Am 21. Oktober 2021 stand das alljärliche Kürbisse bemalen an. Als Herbstprogramm bzw. vor Halloween passte das natürlich perfekt. Die Kinder waren wieder einmal sehr kreativ und durften sich danach die Kürbisse natürlich mit nach Hause nehmen. Fackelwanderung durch Landshaag: Anstatt des jährlichen Jugendwandertages ließen wir uns heuer aufgrund von Corona etwas Besonderes für die Kinder einfallen. Am 25. Oktober 2021 trafen wir uns am Abend für eine Fackelwanderung durch Landshaag. Es wurden im Vorhinein Fackeln mit einer Brenndauer von 90 Minuten organisiert. Die Strecke verlief durch Landshaag, aber natürlich auf einer nicht allzu befahrenen Straße entlang der Donau. Den Kindern hat es extrem gut gefallen und sie hatten sichtlich Spaß daran. Es war einmal etwas ganz Anderes für sie. Das merken wir uns bestimmt auch fürs nächste Jahr wieder...

mehr

Pflichtbereichsübung in Feldkirchen/Donau

Pflichtbereichsübung in Feldkirchen/Donau

Ungewöhnlicher Übungsort Es galt ein Szenario auszuarbeiten, bei dem alle fünf Feuerwehren beschäftigt waren. So bot sich die neben dem Feuerwehrhaus Feldkirchen/D liegende Baustelle an. Durch den voranschreitenden Baufortschritt war das Areal der Baustelle der ideale Übungsort für mehrere Szenarien. Das Szenario stellte sich wie folgt dar: In der Tiefgarage befand sich ein Elektroauto, das Feuer fing. Einer der dort anwesenden Arbeitern versuchte das Feuer zu löschen, erlitt er dabei jedoch an den Händen schwere Verbrennungen und irrte in der verrauchten Tiefgarage umher. Weitere Bauarbeiter die sich in den oberen Stockwerken des Gebäudes befanden wurden vom Rauch eingeschlossen und mussten gerettet werden. Beim Versuch dem Rauch zu entkommen stürzte einer der Arbeiter vom Balkon und ein Betoneisen durchbohrte seinen Oberschenkel. Der Rauch aus der Tiefgarage weckte zudem die Neugierde eines Kindes, dass sich ebenfalls verletzte, sich jedoch zum Glück im Außenbereich befand. Ideale Aufteilung der Aufgaben Anhand dieser Übung sah man wieder einmal die gute Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren des Pflichtbereichs Feldkirchen. So weiß jede Feuerwehr was zu tun ist und die Aufgaben werden auf alle aufgeteilt. Jede Feuerwehr stellte einen Atemschutztrupp, welche sich die Aufgaben aufteilten. So ging ein Trupp in die Tiefgarage vor, um den verletzten Lenker zu retten und die weitere Personensuche in dem weitläufigen Areal durchzuführen. Ein weiterer Trupp kümmerte sich um das Kühlen des Elektrofahrzeugs, bis eine Bergung aus der Garage möglich war. Die übrigen durchsuchten das restliche Gebäude nach den weiteren Verletzten. Die Verletzten wurden von den Atemschutztrupps an die Mitglieder des feuerwehrmedizinischen Dienstes übergeben, welche gemeinsam mit dem Arbeiter Samariterbund die weitere Versorgung vornahmen. Währenddessen sorgten die restlichen Mitglieder der jeweiligen Feuerwehren für die konstante Löschwasserversorgung indem man teils Hunderte Meter lange Zubringerleitungen legte. Anschließend sorgte man für Abluftöffnungen, um mit den Hochleistungslüftern die Tiefgarage sowie das Wohnhaus rauchfrei zu bringen. Schlussendlich wurde das Elektrofahrzeug noch durch die Feuerwehr Bad Mühllacken und ihr Rüstfahrzeug mit Kran aus der Tiefgarage gezogen.   Bericht: FF Feldkirchen/Donau – Peneder M....

mehr

Wissenstest Walding

Wissenstest Walding

Nach den Erprobungen und den Vorbereitungen für den Wissenstest, konnte in Walding der praktische Teil der Prüfung abgelegt werden. 7x Bronze 3x Silber 2x Gold...

mehr