Lenkrad ziehen

Lenkrad ziehen

Nach der Übung ist vor der Übung und somit trafen sich 7 Kameraden am Samstag nach der Gemeindeübung um sich einem Spezialthema bei technischen Einsätzen anzunehmen. Lenkrad ziehen: Um bei der Rettung des Fahrers in einem PKW mehr Platz zu schaffen, kann man durch Ziehen das Lenkrad nach oben bewegen. Ausbilder Zoitl zeigte dabei verschiedene Varianten und die Teilnehmer probierten das anschließend aus. [Als Diashow...

mehr

Gemeindeübung in Lacken

Gemeindeübung in Lacken

Heuer fand die Gemeindeübung in Lacken statt. Auf einem Bauernhof brach im Heulager ein Feuer aus. Unsere Aufgabe war es, einen Atemschutztrupp zu stellen, sowie die Relaisleitung mit aufzubauen. Die Relaisleitung war knapp 300m lang und wurde mit insgesamt 2 Tragkraftspritzen unterstützt, um den Höhenunterschied auszugleichen. Wasserentnahmestelle war bei einem Teich und wurde von den Kameraden aus Mühldorf betrieben. Unser Pumpenstandort war neben der B127. Durch einen Entwässerungsschacht konnte die Schlauchleitung unter der viel befahrenen B127 sowie dem Gleis der Mühlkreisbahn geführt werden. Die Kameraden aus Bad Mühllacken führten die Relaisleitung fort und speisten in den Tank ein. Im Anschluss fand die Übungsnachbesprechung statt. Dort wurde die enorme Schlagkraft der Feuerwehren im Pflichbereich Feldkirchen herausgestrichen. [Als Diashow...

mehr

technische Übung mit hydr. Rettungsgerät

technische Übung mit hydr. Rettungsgerät

Ende Juli wurde eine kleine technische Übung durchgeführt. Ein Kleinwagen wurde durch einen Bagger stark defomiert. Übungsziel war es mit den im LFB-A1 vorhandenen Gerätschaften das Auto wieder so „zurückzubiegen“, dass es wieder auf alle 4 Rädern steht. [Als Diashow...

mehr

ÜBUNG Verkehrsunfall eingeklemmte Person

ÜBUNG Verkehrsunfall eingeklemmte Person

In der S Kurve kam es zu einer Kollision zwischen 2 PKW. Insgesamt gab es 5 Verletzte zu beklagen, gemeinsam mit den Wehren Feldkirchen/D und St. Martin/Mkr., sowie dem RK St. Martin/Mkr. wurden die Personen aus den Fahrzeugen schonend gerettet. RK St. Martin/Mkr war als Erste am Unfallort und betreuten alle Insassen der beiden Kleinwagen. Die KameradInnen aus Landshaag retteten 3 Personen aus dem weißen PKW unter Einsatz des hydr. Rettungsgerät. Zusätzlich wurde ein Lotsendienst gemeinsam mit der Feuerwehr Feldkirchen zur Absicherung der Unfallstelle eingesetzt. Die Kameraden aus St. Martin/Mkr. + Feldkirchen/D arbeiteten gleichzeitig am blauen Kleinwagen und konnten auch den dort die Insassen schonend aus dem Innenraum retten. Plötzlich verschwand der Anrufer und es wurde umgehend eine Suchaktion im angrenzenden Wald eingeleitet. Eine sehr interessante, fordernde Übung wurde durch Martschini und Burgstaller ausgearbeitet. Danke auch an die Gäste für die Teilnahme! Fotos: Hinterberger Stephan [Als Diashow anzeigen]...

mehr

Heißausbildung im Brandcontainer

Heißausbildung im Brandcontainer

Heiß her ging es bei der Ausbildung in einem Brandcontainer. Diese Einladung von der FF Leonding ließ sich ein Atemschutztrupp von Landshaag natürlich nicht entgehen. Anfangs stand etwas Theorie und div. Übungen für den richtigen Innenangriff am Programm. Mit Anweisungen von 2 Heißausbildner ging es dann in den Brandcontainer. Der Trupp musste verschiedene Aufgaben bewältigen. Prädikat: anstrengend, heiß – aber es besteht absoluter Wiederholungsbedarf, befand der AS Trupp! Herzlichen Dank nochmals an die FF Leonding für die Einladung   [Als Diashow anzeigen]...

mehr

AS und FMD Abschnittsübung beim Schned in Purwörth

AS und FMD Abschnittsübung beim Schned in Purwörth

8 Personen folgten der Einladung für eine AS und FMD Übung vom Abschnittsfeuerwehrkommando Ottensheim. Gemäß Zeitplan fanden wir uns beim Schned in Purwörth (Gmd. Walding) ein und warteten auf eine genaue Einweisung. Folgende Aufgabenstellungen mussten absolviert werden: AS Trupp: Crashrettung eines Atemschutzträger aus einem komplett verrauchtem Gebäude Menschenrettung einer Personen wieder aus einem komplett verrauchtem Gebäude FMD Trupp: Versorgung des Atemschutzträgers Rettung einer Person aus dem 1. Stock (Bei der vorgefundenen Person wurden keine Vitalzeichen erkannt und somit wurde unverzüglich mit der Reanimation unter Hilfenahme eines Defibrilator gestartet.)   [Als Diashow anzeigen]...

mehr