Landesbewerb Frankenburg + Rückblick Saison

Landesbewerb Frankenburg + Rückblick Saison

Traditionell fand der Feuerwerhrlandesbewerb am ersten Ferienwochenende, diesmal in Frankenburg, statt. Ein kurzer Rückblick über die Bewerbssaison: Seit heuer können bereits 8-jährige zur Feuerwehrjugend beitreten und mit 9 Jahren darf dann schon an den Bewerben teilgenommen werden. Anfang Mai wurden dann die Weichen für die kommende Bewerbssaison beim internen Trainingslager gestellt. Zwischendurch wurde noch schnell ein Sonnwendfeuer von der Jugendgruppe organisiert. Leider spielte das Wetter nicht mit und das Feuer konnte nicht angezündet werden, das tat aber der Stimmung im Feuerwehrhaus keinen Abbruch und es war ein gemütlicher Abend bei Bratwürstel und Getränken. Mit tollen Leistungen bei den Heimbewerben im Bezirk schaftte man dann auch den Klassenerhalt in der obersten Liga, der Bezirksliga, mit einem 7. Platz in der Endwertung. Beim Landesbewerb in Frankenburg hatte man somit nichts mehr zu verlieren. In Bronze wurde dann der sensationelle 3. Rang (28. Platz von 297) erreicht. In Silber schlich sich leider beim Hindernislauf der Fehlerteufel ein » 101. Platz von 268. Bei der Ankunft im Feuerwehrhaus wurde die Jugendgruppe gebührend empfangen. Und eine Tour durch Landshaag am Anhänger wurde gestartet. Herzliche Gratulation an die Jugendgruppe für die Spitzen-Leistung! Aber auch die Bewerbsgruppe, welche heuer wieder ins Leben gerufen worden ist, konnte 6 Abzeichen in Bronze erreichen. Schön langsam kommt die Routine und einem Antreten beim Bewerb in Silber im Jahr 2020 steht somit nichts mehr im Wege. 2 harte Rückschläge aufgrund von Verletzungen musste am Saisonanfang von der Gruppe hingenommen werden. [Als Diashow...

mehr

WLA Wesenufer

WLA Wesenufer

Heiß her ging es beim Wasserwehrleistungsbewerb in Wesenufer. Insgesamt nahmen 34 Zillen aus Landshaag bei diesem Bewerb auf der Donau teil. Dort ging es nicht nur um Leistungsabzeichen und die schnellsten Zeiten, sondern auch um die Qualifikation für den 2. Bundes-Wasserwehrleistungsbewerb am 14. September in Ach/Salzach. Wie schon beim Bundesbewerb 2015 in Tulln gibt es auch heuer wieder die Möglichkeit unsere Zillenfahrer beim Bewerb anzufeuern. Es gibt wieder T-Shirts und eine Busfahrt zum Bewerb. Nähere Infos folgen demnächst. Die Ergebnisse im Detail: Allg. Klasse B Silber Rang 2. Erwin König und Josef Pröll Einer Allgemein A Rang 2.  Lukas Burgstaller Mannschaftswertung Rang 4. FF Landshaag Abzeichen: 4x Silber Fabian Leitgöb Felix Minixhofer Karina Pröll Josef Pröll   Qualifikation Bundesbewerb: Bronze A: Thomas Haider – Roland Mittermayr Gerald Fattinger –  Johannes Rosenauer Silber A: Thomas Haider – Roland Mittermayr Lukas Burgstaller – Andreas Allerstorfer Gerald Fattinger –  Johannes Rosenauer Einer A: Josef Pichler Lukas Burgstaller Roland Mittermayr Gerald Fattinger weitere Ergebnisse» [Als Diashow anzeigen]...

mehr

Technische Übung mit Bad Mühllacken

Technische Übung mit Bad Mühllacken

Eine anspruchsvolle Übung hatten die Kameraden der Feuerwehren Bad Mühllacken und Landshaag gemeinsam mit den Sanitätern des Samariterbund Feldkirchen zu bewältigen. Zwei PKW kollidierten aus noch unbekannter Ursache frontal. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge in den angrenzenden Straßengraben geschleudert und die Insassen eingeklemmt. Es befand sich jeweils ein Fahrer mit einem Kleinkind im Fahrzeug. Damit ein sicherer Zugang und in weiterer Folge ein risikoloses Arbeiten an den Kraftfahrzeugen ermöglicht werden kann, wurde jeweils mit Stabfastund Unterlegmaterial gearbeitet. Anschließend begann man mit der Rettung der Insassen. Je eine Feuerwehr kümmerte sich um ein Auto. Insgesamt nahmen 45 KameradInnen und Sanitäter an dieser interessanten Übung mit engen Platzverhältnissen teil. Bei der Übungsnachbesprechung wurde besonders die ruhige und professionelle Zusammenarbeit der Einsatzkräfte von den Übungsbeobachtern hervorgestrichen.   [Als Diashow anzeigen]...

mehr

Jugendtrainingslager

Jugendtrainingslager

Am Freitag, den 3. Mai, begann unser alljährliches Trainingslager der Jugendgruppe um 15.00 Uhr. Da leider der Wetterbericht nicht so gut aussah, starteten wir sofort mit dem Training auf unserer Übungswiese, um keine regenfreie Zeit zu verlieren. Hier wurde wieder fest getüftelt und ausprobiert, mit welcher Aufstellung die beste Zeit erzielt werden konnte. Erst nach dem Training wurde das Nachtlager im FF Haus fertig aufgebaut. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz und es wurde wieder bis in die frühen Morgenstunden „1-2-3 angeschlagen“ gespielt. Dieses Spiel, sowie das gemeinsame Grillen haben schon eine Tradition für unsere Jugendgruppe und die Trainer. Auch am nächsten Morgen stand dem Training nichts im Weg, da es zu unserem Glück wieder nicht regnete und die Motivation der Kinder groß war. Am Abend gingen wir dann alle gemeinsam zur Florianimesse. Der zweite Abend verlief dann schon etwas ruhiger, da alle sehr müde waren. Am Sonntag wurde dann noch bis Mittag fleißig  trainiert und dann beendeten wir das Trainingslager mit einem ausgezeichneten Mittagessen vom Wirt in Pesenbach. Wie immer sah man die Fortschritte, die so ein Wochenende voller Training mit sich bringt, allerdings gibt es natürlich jedes Jahr neue Herausforderungen, wenn jahrelange Mitglieder in den Aktivstand übertreten. Wir sind immer sehr froh, dass sich immer alle Kinder brav für das Trainingslager Zeit nehmen, trotz der vielen Tests und Schularbeiten. Auch das ist nicht selbstverständlich und daher DANKE für eure Disziplin. Auch ein großes DANKE an die Eltern, die uns immer bestens verköstigen.   [Als Diashow...

mehr

Brandcontainer in Landshaag

Brandcontainer in Landshaag

Heiß her ging es bei der Ausbildung in einem Brandcontainer. Unser Atemschutzwart Robert Hinterberger organisierte für Samstag den 6. April einen Brandcontainer. Am Firmengelände der Firma Gerl Baumaschinen Services GmbH fand man einen geeigneten Standort. Der Einladung zu dieser sehr außergewöhnlichen und spannenden Ausbildung folgten auch die restlichen Feuerwehren des Pflichtbereiches Feldkirchen/D, sowie die Feuerwehr Puchenau und Rottenegg. In 3 Durchgängen konnten insgesamt 15 Atemschutztrupps, bestehend aus 3 Mann bzw. Frau, die extreme Wärmestrahlung im Brandcontainer hautnah spüren. Neben einem kurzem Theorieteil am Donnerstag 4. April fand auch am Samstag vor der Heißausbildung ein Vortrag über die richtige Einsatztaktik statt. Dort ging man unter anderem auf das gezielte Einsetzen von Löschmitteln ein, denn weniger ist oft mehr! Ein großes Dankeschön geht an unseren Bürgermeister Franz Allerstorfer für die finanzielle Unterstützung, sowie an Christian Pargfrieder Geschäftsführer der Firma Gerl Baumaschinen Services GmbH der immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hat und uns nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch sein Firmenareal zur Verfügung gestellt hat.   Bilder zum Download»   [Als Diashow anzeigen]...

mehr

Jugendausflug ins PEB

Jugendausflug ins PEB

Ein ganz besonderer Tag für unsere Jugend fand am Samstag, 16.03.2019 statt. Wie schon seit ein paar Jahren fuhren wir wieder ins Paussauer Erlebnisbad PEB. Diesmal mit dem kleinen Unterschied, dass auch unsere neuen „Feuerwehrminis“ mitdabei waren. Insgesamt fuhren 19 Personen, 15 Jugendliche und 4 Jugendbetreuer und Jugendhelfer nach Passau. Die Kinder hielten die Betreuer mit Ballspielen und rutschen auf Trab. Der Ausflug kam bei Allen gut an und war sehr lustig.   [Als Diashow...

mehr