Kaminbrand

Kaminbrand

Gemeinsam mit der Feuerwehr Bad Mühllacken wurden wir zu einem Kaminbrand alarmiert. Durch eine aufmerksame Person, welche sich im gegenüberliegenden Hafen aufgehalten hat, wurde der Brand entdeckt. Der Kamin wurde kontrolliert und überwacht. Zusätzlich wurde der Rauchfangkehrer zum Einsatzort beordert. Weiters wurde zur Sicherheit eine Zubringerleitung von der Donau aufgebaut. Knapp 40 Personen waren 1,5h im...

mehr

Akkubrand einer PV Anlage

Akkubrand einer PV Anlage

Zu einem Kellerbrand wurden die 5 Feuerwehren (Bad Mühllacken, Feldkirchen/D, Lacken, Landshaag und Mühldorf) aus dem Pflichtbereich Feldkirchen a.d.D gegen halb 12 Uhr mittags gerufen. Ein Akku einer Photovoltaikanlage begann aus noch unbekannter Ursache im Keller eines Wohnhauses zu brennen. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde sofort ein Trupp, ausgerüstet mit Wärmebildkamera sowie Schlauchpaket und schwerem Atemschutz, von der Feuerwehr Mühldorf zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Atemschutzträger ist beruflich Techniker für Photovoltaikanlagen und trennte die Akkus sofort von der Anlage. Bei der Anfahrt zum Einsatzort rüstete sich im LFB-A1 ein Atemschutztrupp aus. Wir standen dann als Reserve zur Verfügung. Ein weiteres Eingreifen unserer Wehr war nicht erforderlich und wir konnten wieder vom Einsatz abrücken. Zusätzlich waren auch die Polizei sowie der Samariterbund Feldkirchen/D, welcher glücklicherweise keine Verletzten zu versorgen hatte,...

mehr

Kellerbrand

FELDKIRCHEN/D (12.02.2020) Die 5 Feuerwehren des Pflichtbereichs Feldkirchen a.d.D. wurden zu einem Brand alarmiert. Im Keller des Gebäudes war aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen, das sich aber nicht wie vermutet im Heizraum befand. Ein Atemschutztrupp lokalisierte den Kellerbrand direkt beim Stiegenabgang. Das Feuer entstand unter einer Wasserleitung. Durch die Wärmeeinwirkung schmolzen die Kunststoffrohre und die Leitung funktionierte wie eine Sprinkleranlage. Diese Tatsache und das rasche Eingreifen der Atemschutzträger konnten einen größeren Schaden verhindern. Als Reserve standen noch Atemschutztrupps der Feuerwehren Mühldorf, Lacken, Bad Mühllacken und Landshaag bereit. Auch die Wasserversorgung war durch die anwesenden Tankwägen sichergestellt. Nachdem der Brand gelöscht war, schafften die Atemschutzträger noch Abzugsöffnungen indem sie alle Fenster öffneten und mit dem Hochleistungslüfter das Gebäude vom Rauch befreiten. Ebenfalls am Einsatzort waren die Exekutive sowie der Samariterbund – verletzt wurde niemand! Hervorzuheben ist die hohe Tageseinsatzbereitschaft aller 5 Feuerwehren. Nach kurzer Zeit waren alle am Einsatzort und die personellen Reserven waren gesichert.   Bericht und Fotos: FF...

mehr

Brand Garage

Brand Garage

Große Gefahr ging beim Brand einer Garage für die 100 Einsatzkräfte von den dort gelagerten 8 Gasflaschen aus. Durch die enorme Temperatureinwirkung explodierten 2 Gasflaschen. Kurz vor 18:00 Uhr wurden wir gemeinsam mit anderen 4 Freiwilligen Feuerwehren aus dem Pflichtbereich Feldkirchen/D (Bad Mühllacken, Feldkirchen/D, Lacken und Mühldorf) zum Einsatzort gerufen. Beim Eintreffen stand die Garage bereits in Vollbrand. Aufgrund der Lage des Einsatzobjektes musste über eine längere Wegstrecke eine Zubringleitung mit 3 Tragkraftspritzen von einem Teich aufgebaut werden. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen der Flammen auf das nebenstehende Wohnhaus, sowie den angrenzenden Wald und einen Holzstoß verhindert werden. Die Gasflaschen wurden gekühlt und mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Brandursache ist unklar, verletzt wurde niemand. Um 20:00 Uhr konnte „Brand aus“ durch den Einsatzleiter gegeben werden. Unsere Aufgaben waren der Aufbau einer Zubringleitung, sowie wurden 2 Atemschutztrupps gestellt. [Als Diashow...

mehr

Kaminbrand

Kaminbrand

Bereits zum 2. Mal an diesem Vormittag am 16. September wurden wir zu einem Einsatz alarmiert. Gemeinsam mit der Feuerwehr Bad Mühllacken wurden wir zu einem Kaminbrand gerufen. Der Atemschutztrupp erkundete mittels Wärmebildkamera den betroffenen Raum und kontrollierte ständig die Temperatur. Während man auf den Rauchfangkehrer wartete, wurde der Raum belüftet und die Kameraden aus Bad Mühllacken kontrollierten den Kamin noch im Dachbereich. Nach knapp 1,5h konnte man den Einsatz beenden. Es standen dabei knapp 30 Personen im Einsatz.   [Als Diashow...

mehr

Bootsbergung auf Donau

Bootsbergung auf Donau

Ein kleines Boot von Fischern machte sich selbstständig und trieb stromabwärts. Unsere Wehr konnte das kleine grüne Boot schnell lokalisieren und brachten es mit dem Arbeitsboot den Besitzern wieder zurück. Nach knapp einer 3/4 Stunde konnte der Einsatz bereits wieder beendet werden. [Als Diashow...

mehr